Author : admin

Kapitel #7 – Sehnsüchte

Liebe Mitreisende,
mit unserem siebten Newsletter fragen wir:
Kennen Sie das? Diese Sehnsucht nach weg, einfach weg?

Ich will da draußen sein, nicht hinter diesen Glasscheiben, Fronten, hinter den Displays, hinter meinen Aufgaben, meinen Arbeitstakten, Taktungen, kollabierenden Techniken! Ich will raus, ich will in den Raps, die Wiese, den Wald, die Stille, den See, den Schnee, ich will ins Gebirge, den Gletscher runterrasen und wieder hoch, in weißem Pulver und es gibt keinen Schaden und kein Eis, das schmilzt, wie die Unschuld in mir, in der Fahrt durch die Welt, ich will raus und weiter und reisen und mich hinter mir lassen und im Frühtau zu Berge und Nachts nie schlafen und Schuld und Steuererklärungen liegen hinter mir wie Abenteuer und Neues und noch nie gegessene Schärfe auf der Zunge und noch nie Gesehenes vor den Augen und dann auf meiner Netzhaut, und ich habe nur einen winzigen Rucksack bei mir und vielleicht ab und an eine Begleitung, eine Teilhabe und nachts in irgendeiner Bar irgendwo Karaoke und dann mit der Scheckkarte im Hotel sicher in den Space der Superreise und die ist lebenslang und darüber hinaus. Dafür brauch ich dieses Hotel. Dieses vermutlich beste Hotel der Welt. Das hört doch nicht auf, oder? Und wo ist das überhaupt?

Was sind Ihre Hotel-Sehnsüchte?

Nennt man diese Sehnsucht Fernweh oder ist das ganz was anderes?
Ist Fernweh die Sehnsucht, Vertrautes zu verlassen, um sich die Welt zu erschließen – ganz im Gegenteil zum Heimweh?  
Kann Sehnsucht dann helfen, mit der eigenen Unfertigkeit, Verlusten und dem vielleicht nicht immer nicht-perfekten Leben umzugehen?
Sehnsucht nach Hotel? Gibt es das oder sehnt man sich an Orte und hofft, dass das Hotel möglichst so ist wie das eigene Zuhause?
In der Sehnsucht kann man das perfekte Leben eben doch für eine gewisse Weile haben. Und vielleicht kommt da das Hotel dann doch ins Spiel und kann eben für eine Weile ein perfektes zu Hause sein. Wie wäre dann dies temporäre perfekte Heim? 
Man braucht keinen Stauraum, keine Waschmaschine, keinen Staubsauger, keine Küchengeräte, keinen Keller, bringt kein Altglas weg und muss nie renovieren, ist es das schon?
Oder was verbindet man mit der Sehnsucht nach einer Hotelübernachtung? Sehnen sich die, die auf dem Land leben, nach einem Stadthotel, ohne Balkon, gleich bei den Sightseeing-Zielen und Shopping-Paradiesen? Sehnen sich die Stadtmenschen nach dem Fachwerkhaus mit Landluft und karrierter Bettwäsche? Ist es wirklich so einfach?

Wo ist denn diese Wiese für das vermutlich beste Hotel der Welt, wo alles, alles möglich ist?

Ihr vermutlich bestes Hotel-Team der Welt

  • Stimmen aus der Hotellobby: Was ist Ihr Traum vom besten Hotel der Welt?

    Paula: „Ruhe, Ruhe, Ruhe… Veganes Essen, selektive Bibliothek, Traumlandschaft, Naturteich..”

    Julia: „Im Gebirge am rauschenden Gebirgsbach gelegen mit Blick auf die Berge..“

  • Das Betthupferl auf dem Kopfkissen in der Wiese

    Peter war schon dort

    Die Kommentare fließen vor Ihren Augen den Bildschirm herunter.. Wie findet man nur das beste Hotel der Welt? So wildromantisch wie damals, in den Flitterwochen muss es sein. Als Überraschung geht es nach Italien. Die letzten Jahre waren so arbeitsintensiv.. Und Peter war so viel unterwegs. Sie suchen nach Hotels, aber wie findet man das Eine? Natürlich mithilfe von Google-Rezensionen! Sie scrollen sich durch die Bewertungen der Hotels, da fällt Ihnen der allzu vertraute Name eines Users auf, immer wieder, bei den entferntesten Hotels… Wie seltsam.

Die vermutlich besten Tipps zum Aus>>>checken
#7

Weitere Kapitel

Neulich beim Einchecken #7



„Mach keine Kompromisse mit dir. Du bist alles, was du hast. Es gibt kein Gestern und Morgen, es ist alles derselbe Tag.“
Was Janis Joplin beim Einchecken gesagt hat

Das Betthupferl auf dem Kopfkissen in der Wiese

Peter war schon dort

Die Kommentare fließen vor Ihren Augen den Bildschirm herunter.. Wie findet man nur das beste Hotel der Welt? So wildromantisch wie damals, in den Flitterwochen muss es sein. Als Überraschung geht es nach Italien. Die letzten Jahre waren so arbeitsintensiv.. Und Peter war so viel unterwegs. Sie suchen nach Hotels, aber wie findet man das Eine? Natürlich mithilfe von Google-Rezensionen! Sie scrollen sich durch die Bewertungen der Hotels, da fällt Ihnen der allzu vertraute Name eines Users auf, immer wieder, bei den entferntesten Hotels… Wie seltsam.